Deutsch English

Historie

Aus Liebe zum Handwerk.

Im Jahr 1974 beginnt Wilhelm Mewes in einer kleinen Werkstatt im westfälischen Dülmen mit der Fertigung handgetufteter Teppiche. Das junge Unternehmen wird recht bald vom Erfolg getragen. Architekten und namhafte Einrichtungshäuser sind die Auftraggeber.

 

Wilhelm und Thomas Mewes

 

Wilhelm (sen.) und Thomas Mewes

 

Immer mehr Kunden wünschen komplette Einrichtungen, in denen sich der Teppich nach Größe, Material und Farbe in das architektonische Konzept einfügt. Neueste Technologie und höchste Ansprüche an die Qualität des Materials und die Sorgfalt bei der Ausführung, bilden die Grundlage der Produktion.

 

In der Wertschätzung namhafter Auftraggeber ist das Unternehmen gewachsen. Die Firma blickt auf Arbeiten für repräsentative Häuser und Einrichtungen im In- und Ausland zurück. Sonderfertigungen für Banken, sakrale Bauten, Staatsaufträge wie der bereits denkmalgeschütze Plenarsaal des ehemaligen Bundestages in Bonn, Luxusyachten und exklusive Fertigungen für private Auftraggeber auf höchstem Niveau zeigen den Weg des Unternehmens.

1987 tritt Sohn Thomas Mewes in die Geschäftsführung ein.
2003 übernimmt Sohn Thomas Mewes die Leitung des Unternehmens.

Historie